Jenny und Tina in Irland
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/jennyundtinainirland

Gratis bloggen bei
myblog.de





Don't stop me now...

... I'm havin such a good time...

Und die hatten wir heute wirklich. Nachdem wir Galway bisher mehr als Anfangspunkt zu Ausfluegen in die Umgebung missbraucht haben, wollten wir uns diese hoch gelobte Stadt heute mal genauer ansehen. Ausserdem waren unsere Fuesse zu tot, um noch laengere Strapazen auf sich zu nehmen.

Wir folgten den Anweisungen des Reisefuehrers - und fanden gar nichts. Da sollte irgendeine Kirche sein, aber wir fanden eine Kathedrale, die uns aber auch nicht besonders anzog. Der gelobte Weg am Fluss entlang war offensichtlich wegen Hochwasser gesperrt. Und so ging es weiter, bis uns die Ideen ausgingen und wir im Park sitzen blieben und Mau-Mau bis hin zu 1000 Punkten spielten (Tina hat sie geknackt, aber Jenny hat dadurch gewonnen). Ausserdem wurden alle Postkarten geschrieben. Mal schauen ob sie es vor uns nach Hause schaffen.

Als einzige machten wir mittags die Kueche zum Kochen von Spaghetti mit Tomatensosse unsicher und entdeckten erst sehr spaet, dass man den Herd extra anschalten musste und so warteten wir zunaechst vergeblich zehn Minuten auf heisses Wasser.

Waehrend wir drinnen assen, ging draussen offenbar die Welt unter. Das Wetter scheint zu warten, bis wir raus gehen, bevor es sonnig wird.

Die wirkliche Attraktion des Tages kam eher zufaellig. Zunaechst wollten wir nur mal schauen, wo der Bus morgen abfahren wuerde, der uns zur Faehre nach Inishmore bringt. Von da aus glaubten wir einige Schiffchen zu sehen und in der Hoffnung auf ein wenig Spannung an diesem Tag, liefen wir in diese Richtung. Dort fanden wir tatsaechlich eine Art seeehr kleinen Yachthafen. Von dort aus konnte man einen Weg sehen, der wohl etwas mehr in die Bucht hinein fuehrte. Voller Tatendrang beschlossen wir auch diesen mal entlang zu gehen.

Der Weg fuehrte uns ueber Kurven ziemlich weit, er war eben doch laenger als man sah. Dort angekommen, wo wir hinwollten, entdeckten wir, dass der Weg ueber einige Ecken weiterfuehrte. Keine Frage, wir gingen weiter. Und auf einmal war da ein Tor und es ging ueber einen sehr schoenen Fussgaenger- und Fahrradweg die Bucht entlang. Auch den probierten wir aus. Irgendwann wurde uns klar, dass wir uns laengst nicht mehr auf dem kleinen, auf der Karte verzeichneten Dock befanden, sondern schon fast auf dem "Causeway", einem Weg ueber Wasser zu einer kleinen Insel. Eigentlich wollten wir uns nur den Eingang zum Weg ansehen. Naja, wo man schon da war, konnten wir auch rueberlaufen.

Auf der Haelfte des Weges konnte uns dann auch ein Schild, dass den weiteren Weg fuer "unauthorized persons" verbot, nicht stoppen (da waren ja auch noch andere...) und mittlerweile haben wir ja Erfahrung darin, solche Schilder zu "uebersehen" - frei nach dem Motto: "Regeln? Das sind doch vielmehr Richtlinien."

"Don't stop me now" wurde so zum neuen Motto des Urlaubs und sorgte dafuer, dass wir heute unerwartet doch wieder sagen koennen:

Mission Irland - Tag vier: gelungen.

(Oh, vier schon? Unglaublich...)



Unser Lieblingspark in Galway am Eyre Square: Außenherum findet man so ziemlich alles und wenn das Wetter mitspielt, sitzt man gut im Park und...


... spielt Karten. Genau genommen Mau-Mau, das Skat-Deckblatt ist ja mal total daneben.








Hätten wir geahnt, dass es einen so idealen Ort dafür gibt, hätten wir auch gerne einen Drachen steigen lassen.




Der Causeway bis zur kleinen Insel Mutton Island.


Das Schild müssen wir übersehen haben, wo das Tor daneben doch so schön weit offen stand.


Für solche Ausblicke lohnte sich ungeplante Wanderung dann doch.

28.8.09 21:10
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ilka (29.8.09 23:38)
aber natürlich sind das nur Richtlinien! Lasst euch von so doofen Schildern bloß nicht aufhalten *lach*
Ich wünsch euch weiterhin ganz viel Spaß <3


schokobon (2.9.09 13:10)
wow, das klingt ja wirklich nach jeder menge spaß! ...und regen habt ihr mal versucht auf den kühen oder eseln zu reiten?? =) ich glaube, das hätte ich probiert! hab ich ja doch was verpasst... war das eig. geplant dass ihr so lange in galway wart?? viele liebe grüße, lena

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung